Der 24. Dezember – Weihnachten unter Palmen

Der 24. Dezember – Weihnachten unter Palmen

Die Nacht auf den 24. Dezember verbrachten wir am Reeves Beach. Dort war ein kleiner Campingplatz direkt am Meer.

pc240430.JPG
Naty war schon recht früh wach und absolvierte ein morgendliches Sportprogramm.

Als wir dann aus dem Wagen krochen war sie schon joggen und schwimmen. Wir kamen  nur sehr gemächlich in die Gänge und frühstückten lang. Wir mussten uns noch entscheiden wo wir den Abend verbringen wollten und beschlossen nicht weit zu fahren. Wir kauften noch den Rest für das Abendessen in einer kleinen Stadt ein und fuhren dann zum Paradise Beach. Wenn das mal nicht die passende Location für den Heiligabend ist! Der Campingplatz war erstaunlich gut besucht und nur wenige Plätze waren frei. Wir fanden aber etwas nettes für uns. Isa und Naty bauten das Lager auf, während Flo das verspätete Geburtstagsgeschenk für Naty fertigstellte. Sie bekam eine selbstgestrickte Mütze mit einen schicken Schachbrettmuster. Da der Abend heute mal etwas länger gehen sollte, beschlossen wir ein Lagerfeuer zu machen und gingen auf Holzsuche.

img_3186.JPG

Flo ging in ein nahes Waldstück und fand ein paar große Äste. Einer war schon angesägt und Flo musste den Rest nur losbrechen um ihn mitzunehmen. Aber warum macht sich jemand die Mühe den Stamm halb anzusägen und lässt ihn dann liegen? Dieser Gedanke kam Flo, als circa 50 Fliegen um ihn flogen. Das dachte er jedenfalls. Als er den Stamm gerade anheben wollte, musste er mit Schrecken feststellen, dass seine Beine übersät mit gierig saugenden Mücken waren und etliche weitere gerade dabei waren zu landen. Seine schnell zuschlagenden Hände konnten das Unheil nicht mehr abwenden sondern nur Schadensbegrenzung betreiben. 32 Mückenstiche an den Beinen waren der Preis den er für ein loderndes Feuer bezahlte…

pc240419.JPG

Als nächstes arbeiteten wir an den Weihnachtsgrüßen die wir euch zuschickten und starteten eine ausgiebige Fotosession in Badesachen und Weihnachtsmannmützen. Wir hoffen ihr habt euch alle darüber gefreut. Danach gingen wir noch etwas schwimmen, oder besser gesagt gegen Wellen springen, was viel Spaß machte.

australien-426.jpg   australien-428.jpg   img_3183.JPG
Schnell war der Tag vergangen und wir bereiteten das Abendessen vor.

Auf der Speisekarte stand: Barszcz (Rote Beete Suppe), Porthouse-Steak, Maiskolben vom BBQ und Salatka (Polnischer Salat), dazu tranken wir Boags-Drought (Bier) mit Cola. Das war mal ein komplett anderes Weihnachtsessen, so anders wie die gesamte Weihnachtszeit, aber trotzdem sehr schön. Unser Weihnachtsbaum war ein abgebrochener Ast, den wir in den Boden stecken und mit Anti-Mücken Räucherstäbchen schmückten. Das gemütliche Beisammensitzen veranstalteten wir dann am Lagerfeuer. Naty hatte uns den Teig für Stockbrot vorbereitet, was wir nun um einen Stock gewickelt ans Feuer hielten. Wir bekamen von Naty die mitgebrachten Briefe mit Weihnachtsgrüßen die wir dann am Lagerfeuer lasen.

pc240438.JPG
Vielen Dank an alle!

Dann bekamen wir noch Besuch von einem deutschem Pärchen und einem Australier, Colin. Wir hatten einen sehr schönen Abend am Lagerfeuer und Colin erzählte viele spannende Geschichten. Etwas nervig war bloß, dass die deutschen immer wieder anfingen deutsch zu sprechen, was auf ihr schlechtes Englisch zurückzuführen war. Verwunderlich, da sie seit 12 Jahren nach Australien kommen und immer mehrere Monate bleiben. Aber egal, der Abend war super! Wir hörten viel über die Gemeinschaft von Paradise Beach, die sich jedes Jahr an diesem Ort versammelt und Weihnachten feiert und viele weitere tolle Geschichten, vom Angeln von Haien, vom richtigen Aufheben von Stacheligeln und noch Vielem mehr!

Comments are closed.